Waldbrand verhindert

Am 16. März 2021 wurden wir um 04:51 Uhr alarmiert.

Im Ortsteil Muggendorf (Gemeinde Straden) entzündete sich ein Asthaufen durch nicht abgelöschte Asche. Die zuständige Feuerwehr Dirnbach alarmierte uns, da sich die Wasserversorgung schwierig gestaltete. Es musste eine ca. 220 m lange Zubringerleitung zum Brandherd gelegt werden. Nach ca. 1,5 h konnte vom Einsatzleiter OBM Stefan Vollstuber ,,Brand aus“ gegeben werden. Mit der angeforderten Wärmebildkamera der FF Bad Gleichenberg wurde die Brandstelle noch auf Glutnester kontrolliert. Insgesamt waren 21 Mitgliedern und 4 Fahrzeugen im Einsatz. Ebenso war die Polizei und die Energie Steiermark am Einsatzort.

Durch das rasche Eingreifen konnte ein größerer Wald- und Trafobrand verhindert werden.

Fotos: FF Dirnbach


Wirtschaftsgebäudebrand

In Krusdorf, Gemeinde Straden, im Bezirk Südoststeiermark, brach am Mittwoch, 27. Jänner 2021 gegen 10 Uhr in einem Hühnerstall ein Brand aus.

 

50 Feuerwehrleute waren mit elf Fahrzeugen im Einsatz und konnten eine Brandausbreitung verhindern. Teilweise in Brand stand am Mittwochvormittag ein Hühnerstall in Krusdorf. Weil das Feuer rechtzeitig entdeckt wurde, konnte ein weiteres Ausbreiten der Flammen verhindert werden.

 

Unter schwerem Atemschutz konnten die Feuerwehren Krusdorf (Einsatzleitung), Poppendorf, Dirnbach und Straden das Feuer unter Kontrolle bringen und das Brandobjekt rauchfrei machen. Mehrere Gasflaschen wurden aus dem Gefahrenbereich gebracht. Zur Kontrolle des Dachstuhls, kam die Drohne der Feuerwehr Hatzendorf zum Einsatz. Mittels Wärmebildkamera wurde der Dachstuhl auf eine Brandausbreitung kontrolliert.

 

Zur Unterstützung der Einsatzleitung stand das Einsatzleitfahrzeug des Bereichsfeuerwehrverband Feldbach im Einsatz. Die Brandursache und die Schadenshöhe werden von der Polizei ermittelt.

 

Bericht und Fotos: BI d.V. Ing. Christan Karner und FF Krusdorf


Schwere Unwetter in der Südoststeiermark!

Nach einem Starkregen am Samstag Abend (22.08.2020) gab es zahlreiche Überflutungen im Raum Gnas. Auch wir unterstützen heute in Unterauersbach und Gnas mit 6 Mann und TLF 4000.

 

Am 14. August wurde Fehring von schweren Unwettern heimgesucht. Hier sind wir ebenfalls mit 5 Mann und unserem Tanklöschfahrzeug 4000 zur Freimachung von Verkehrswegen ausgerückt.


Monatsübung Juli

Am Mittwoch, dem 15.Juli, fand erstmalig wieder eine Monatsübung, unter Einhaltung der COVID-19 Bestimmungen, statt.

 

Übungsszenario: Bedienung der Tragkraftspritze mit vier B-Schlauchlängen und einem B-Strahlrohr.

Die Übung wurde im nahegelegenen Löschteich „Zimprechtteich“ durchgeführt. Mit dem KLF sind wir zum "Brandort" ausgerückt. Dort wurde die Tragkraftspritze mit A-Saugschläuche an den Saugstutzen des Teiches angekuppelt. Die Löschleitung wurde mit vier B-Schläuche und einem B-Strahlrohr gelegt.  

Alle 7 Feuerwehrmitglieder haben die gestellten Aufgaben diszipliniert und problemlos durchführen können.

 

Die nächste Monatsübung wird voraussichtlich am 5. August stattfinden.


Erste Hilfe Kurs

Die Rettung, die Erhaltung und der Schutz des menschlichen Lebens ist eine der wichtigsten Aufgaben in der Feuerwehr. Daher kann es immer wieder zu Situationen kommen, in denen es entscheidend ist, rasch und effektiv Erste Hilfe Maßnahmen anzuwenden um das Leben unserer Mitmenschen zu schützen. Nicht nur im Feuerwehralltag, auch im alltäglichen Leben, in der Arbeit, zu Hause oder in der Freizeit kann es zu Unfällen kommen.

Damit unsere Kameradinnen und Kameraden schnell reagieren können, ist es sehr wichtig, Erste Hilfe Maßnahmen zu wiederholen und in Erinnerung zu rufen. 

Beim 8 Stunden Auffrischungskurs in Perlsdorf am 16. Februar war die FF Krusdorf mit 8 Mitgliedern vor Ort und die Erste Hilfe sowohl in der Theorie, wie auch mit Praxisübungen zu wiederholen. 


Wehrversammlung


FUnkabzeichen in Bronze

Am 05. Oktober fand der Bereichsfunkbewerb in Bad Gleichenberg statt. 

Als Bewerter im Einsatz waren HBIa.D. Werner Scheucher und OLMd.V. Stephanie Rajdl.

 

Besonders stolz sind wir auf unsere Jugend. JFM Jasmin Bader, JFM Fabian Hirtl und JFM Philipp Neumeister nahmen als Teilnehmer um das Funkleistungsabzeichen in Bronze teil. Unzählige Übungsstunden investierten die Bewerbsteilnehmer im Vorfeld dieser Veranstaltung, um für die Herausforderungen bestmöglich gerüstet zu sein - schließlich mussten doch sechs anspruchsvolle Stationen absolviert werden. Diese umfassten die Themenblöcke: Abfragen des Einsatzauftrages sowie das Verfassen eines Lagezettels, Verfassen und Absetzen einer Einsatzsofortmeldung, die Kartenkunde und den Lotsendienst, das Aufnehmen und Absetzen eines einfachen Funkgespräches ohne schriftliche Aufzeichnung, Erstellung und Weitergabe einer Nachricht und nicht zuletzt auch die korrekte Beantwortung von Theoriefragen aus einem Fragenkatalog.

 

Alle 3 Teilnehmer konnten erfolgreich die Stationen absolvieren und können zu Recht stolz auf ihr neues Abzeichen sein. Herzliche Gratulation!


Monatsübung Oktober

Am Mittwoch, den 02. Oktober, fand die 7. Monatsübung im heurigen Jahr statt.

Übungsszenario: Vermisste Person im 1.Stock suchen und retten

(Einsatz: Schwerer Atemschutz)

 

Die Übung wurde im Rüsthaus durchgeführt. Der Atemschutztrupp mit drei Feuerwehrmänner wurde mit Rettungsset, Taschenlampen und Funk ausgestattet. Die Außenüberwachung erfolgte über Funk. (70cm-Band) 

Bei der Übung wurden alle Räume durchsucht, bis zur Auffindung der vermissten Person. Danach begann die Rettung. Mittels Rettungsset wurde die Menschenrettung durchgeführt. Dabei musste man die Person richtig in der Liege fixieren und über das Stiegenhaus sicher zum Ausgang tragen. Während der Übung wurden immer wieder Informationen über Funk ausgetauscht. (Flaschendruck, Lage, Zustand Person) 

HLM Franz Seicht erklärte sich bereit die Rolle der vermissten Person zu spielen. Vielen Dank dafür!

 

Es haben 6 Feuerwehrmitglieder an der erfolgreichen Übung teilgenommen.


Nassbewerb

Am 17. August veranstaltete die FF Dirnbach einen wilden Nassbewerb. 

Auch wir waren mit unserer Wettkampfgruppe, bestehend aus OBI Kevin Neumeister, EOBI Josef Schwarz, LM Anton Hacker, HFM Rudolf Reiss-Neuwirth, OLM Stephanie Rajdl, OFM Dominik Scheucher, FM Miriam Scheucher, HFM Patrick Hütter und BM Günter Fessl, dabei. 

Mit einer hervorragenden Zeit von 45,75 Sekunden konnten wir den 6. Platz von 19. teilnehmenden Gruppen erreichen. 


UnwetterEinsatz

Samstagabend, 27.07.19 zogen schwere Gewitter durch die ganze Südoststeiermark.

So auch im Ortsteil Krusdorf. Schwere Regenfälle, Hagel und Sturmböen sorgten für zahlreiche Einsätze in der Umgebung.

Im Ortsteil Krudorf wurden Gemeindestraßen, die durch Waldlichtungen führen, mit Ästen und Blätter übersät. 

Zwei Bäume fielen auf die Straßen und versperrten die Weiterfahrt.

Die Feuerwehr Krusdorf rückte mit dem MTF, KLF und einem Traktor mit 7 Feuerwehrmänner aus.

Nach ca. zwei Stunden konnten die Bäume entfernt werden und die Verkehrswege von groben Holzgut befreit werden.

Um 20 Uhr konnte der Einsatz für "beendet" erklärt werden.


Erfolgreich absolvierte Kommandantenprüfung!

Am 29. Juni 2019 fand die 288. Kommandantenprüfung des LFV Steiermark in Lebring statt. Die höchste zu erreichende Ausbildung im Feuerwehrwesen.

OBI Kevin Neumeister nahm bei der Prüfung teil. Zuerst musste ein einwöchiger Lehrgang besucht werden. Nach vier Wochen Vorbereitungszeit wurde das Erlernte, schriftlich und mündlich, abgefragt.

Am oben genannten Prüfungstag mussten die Teilnehmer zuerst die einstündige Onlineprüfung positiv absolvieren, danach wurden die Teilnehmer in 4 Gruppen aufgeteilt. Vor einer Kommission wurde die mündliche Prüfung absolviert. Die Kommission setzte sich aus Landesfeuerwehrrat Helmut Lanz (BFwKDT Deutschlandsberg), Landesfeuerwehrinspektor Bundesfeuerwehrrat Michael Miggitsch, OBI d.LFV Ing. Stephan Semler, BI d.LFV Ing. Markus Plösch, sowie DI Klaus Vanic von der Landesstelle für Brandverhütung zusammen.

17 von 18 PrüfungsteilnehmerInnen konnten die Prüfung positiv absolvieren. 

 

OBI Kevin Neumeister schloss die Prüfung mit „ Sehr gutem Erfolg“ ab.

Wir gratulieren herzlich zur erbrachten Leistung.

 


Gartenfest mit 140 Jahr-Feier und Rüsthauszubau-Segnung

Die Feuerwehr Krusdorf hatte beim diesjährigen Gartenfest allen Grund zum Feiern: Zum einen wegen des 140jährigen Bestehens und zum anderen wegen der Segnung des Feuerwehrzubaus, der das bestehende Gebäude sehr aufwertet. Mit vergleichsweise minimalen finanziellen Mitteln, dafür aber mit einem großen Beitrag an freiwilligen Arbeitsstunden (ca. 1.400 ehrenamtliche Stunden wurden von den Feuerwehrkameraden und –kameradinnen geleistet) ist eine durchdachte Lösung entstanden, die die Leistungen der Feuerwehr in den Mittelpunkt rückt und sowohl funktional als auch optisch sehr gut gelungen ist.

 

OBI Kevin Neumeister blickte auf die 140 Jahre der freiwilligen Feuerwehr Krusdorf zurück, die als eine der ersten in der Gegend aufgrund eines Großbrandereignisses im Dorfe Krusdorf gegründet wurde. „Jeder der einen Holzkübel und festes Schuhwerk hatte, wurde aufgenommen.“ Von alten Zeiten zeigt auch die die alte Kübelspritze, die im Vorplatz des Rüsthauses ausgestellt wurde. „Zwischenzeitig war die Feuerwehr eine reine Damenmannschaft, wir sind auch jetzt froh darüber, dass wir einige Damen im aktiven Dienst der Feuerwehr haben.“, berichtet ABI Rudolf Lackner.

 

Das Krusdorfer Gartenfest, das bereits seit den 50er Jahren jährlich in Krusdorf stattfindet, feierte auch zahlreiche Kameraden und Partnerwehren und ganz besonders auch den Festobmann EOBI Josef Schwarz, der in diesen Tagen seinen runden Geburtstag feierte. Er zeigte sich mit dem diesjährigen Fest sehr zufrieden: „Danke an alle, die zu dem großen Erfolg beim Fest beigetragen haben. Ich glaube, wir können stolz auf das sein, was wir hier geschaffen haben.

Text: Sabine Paul-Enzinger, Fotos: Robert Paul

Herzlichen Dank für die Berichterstattung.


FLA Abzeichen in Bronze

Am 08. Juni 2019 fand der Bewerb um das Feuerwehrleistungsabzeichen in Bronze für den Bereich Feldbach in Eichkögl statt. Unsere Wettkampfgruppe konnte mit einer fehlerfreien Zeit auf dem Bewerbsplatz und einer fehlerfreien Zeit im Staffellauf das heurige Ziel, das Abzeichen in Bronze, problemlos erreichen. OFM David Enzinger darf somit stolz sein neues Abzeichen präsentieren.

Herzliche Gratulation!


Monatsübung Juni

Übung am 05.06.2019 mit der FF Dirnbach

Übungsannahme war eine Traktorbergung mit eingeklemmter Person.

Die FF Krusdorf rückte als ersteintreffende Feuerwehr mit 4 Mann aus und bauten einen 2-fachen Brandschutz auf. Die Sanitäter kümmerte sich um die verletzte Person.

Die RLF Dirnbach wurde nach alarmiert und rückten mit 6 Mann aus. Ihre Aufgabe war es die Traktorbergung mittels Greifzug und Seilwinde durchzuführen. 

 

Die Übungsbesprechung wurde im Rüsthaus abgehalten.

 


Ältere Beiträge aus dem Jahr 2019 finden sie hier:

Ältere Beiträge aus dem Jahr 2018 finden sie hier:

Ältere Beiträge aus dem Jahr 2017 finden sie hier: